In Wien wurden 1.600 Polizisten abgebaut

Wien

In Wien wurden 1.600 Polizisten abgebaut

Und noch immer ist offen, wie viele Polizeiinspektionen geschlossen werden.

Im Jahr 2000 gab es in Wien noch 6.270 Uniformierte und 1.380 Kriminalbeamte. "Durch die Einsparungen des Innenministeriums sind es aktuell nur noch 5.200 Uniformierte und 800 Kriminalbeamte", so Polizeigewerkschafter Harald Segal. Und wer wisse schon, dass diese 6.000 Wiener Polizisten so viel arbeiten müssen, wie ihre insgesamt 18.000 Kollegen aus ganz Restösterreich. Landesweit gebe es jährlich rund 570.000 strafrelevante Fälle, davon rund 300.000 allein in Wien.

"Und jetzt will das Ministerium mit der Schließung von Posteninspektionen erneut Personal abbauen. Wir glauben den Versprechungen nicht mehr. Auch die zugesagten 1.000 Polizisten mehr bis 2015 werden sich nicht ausgehen", so Segal.

Nächste Woche wird Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) Bürgermeister Michael Häupl das neue Sicherheitskonzept für Wien präsentieren - angeblich ist es beschlussfertig.

C. Mierau

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten