Iraner attackierten Afghanen mit Messer

Streit eskaliert

Iraner attackierten Afghanen mit Messer

Auseinandersetzung zwischen 20 afghanischen und iranischen Flüchtlingen.

Eine Auseinandersetzung zwischen bis zu 20 iranischen und afghanischen Asylwerbern ist am Mittwochabend am Wiener Neubaugürtel eskaliert: Schließlich zogen zwei Iraner Messer und verletzten damit einen Afghanen im Gesicht. Ein 16-Jähriger und ein 21-Jähriger wurden festgenommen.

Verdächtige festgenommen

Beim Eintreffen der Polizei waren nur mehr sechs Personen an dem Raufhandel beteiligt. Auch die beiden Verdächtigen waren bereits geflohen, wurden aber kurze Zeit später festgenommen. Der Grund für die Auseinandersetzung ist nicht bekannt. "Die Verdächtigen sagen nichts", sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Das Opfer wurde mit Schnittverletzungen ins Spital gebracht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten