tacho

Schein weg

Irrer Biker rast mit 132 km/h durch Wien

Mit Wahnsinnstempo im Stadtgebiet unterwegs.

Am Mittwochabend staunten Polizisten der Landesverkehrsabteilung Wien nicht schlecht, als sie in der Laxenburger Straße (10. Bezirk) mit einem Messfahrzeug Radarmessungen durchführten. Um 20.45 Uhr durchfuhr ein Motorradfahrer mit einer Geschwindigkeit von 132 km/h den Messbereich.

Am angeführten Straßenzug gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.

Bereits um 20:09 Uhr war ein Motorrad mit 121 km/h durch den Messbereich gerast - leider nicht der Tages-"Rekord".

Nach einer Lenkererhebung durch die Strafbehörde drohen den Lenkern der gegenständlichen Motorräder hohe Geldstrafen sowie ein mehrmonatiger Führerscheinentzug..



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten