Abgängige Corona-Patientin war in Lift gefangen

Vorfall in Spittal an der Drau

Abgängige Corona-Patientin war in Lift gefangen

Sieben Stunden musste die demente Dame auf die Rettung aus misslicher Lage warten.

Der Vorfall spielte sich in der Nacht zum Heiligen Abend in einem Kärntner Krankenhaus ab, wurde aber erst jetzt bekannt.

Spitalsmitarbeiter hatten Vermisstenanzeige erstattet, weil eine 87-jährige Patientin, die an Corona erkrankt ist, verschwunden war.

Die alarmierte Polizei machte sich mit Spürhunden auf die Suche nach der dementen Frau, die gegen 2 Uhr früh leicht unterkühlt in einem um 19 Uhr deaktivierten Lift gefunden wurde. Die Ermittlungen laufen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten