Pferde-Stall brannte mitten in Wohngebiet

Im Bezirk Villach

Pferde-Stall brannte mitten in Wohngebiet

Großalarm: 120 Feuerwehrleute mussten zu Einsatz im Bezirk Villach ausrücken - Pferd wurde gerettet.

Kärnten. In Villach-Landskron brach am Sonntagabend um 20.30 Uhr aus noch unbekannter Ursache ein Brand in einem Wirtschaftsgebäude aus. Da das Haus im dicht bebauten Gebiet steht, wurde Großalarm ausgegeben. 120 Feuerwehrmänner waren im Einsatz und konnten ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Mehrparteienhaus verhindern. Im brennenden Stall befand sich ein Pferd, das gerettet werden konnte. 

© HFW Villach

Beim Einsatz erlitt ein Feuerwehrmann eine Rauchgasvergiftung und wurde von Rettungskräften versorgt. Die schwangere Nichte des Hausbesitzers klagte über Beschwerden und wurde ins LKH Villach gebracht. Die Ossiacher Straße war bis 22.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten