Unfall auf der A2 bei Villach

Villach

Südautobahn: Vier Verletzte bei Crash

Lenkerin wollte vom Pannenstreifen zurück auf die A2 - Auffahrunfall.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Südautobahn in Kärnten bei Villach am Sonntagvormittag sind vier Personen verletzt worden. Eine 65 Jahre alte Pensionistin aus Kärnten fuhr laut Polizei vom Pannenstreifen auf die Fahrbahn zurück, als ihr ein 38 Jahre alter Niederösterreicher mit seinem Pkw auffuhr. In weiterer Folge krachte ein 38-jähriger Italiener mit seinem Auto gegen die beiden Unfallfahrzeuge. Die Kärntnerin, ihre zwölfjährige Nichte sowie der Italiener und eine 16-jährige Italienerin wurden verletzt.

Die Pensionistin hatte auf dem Pannenstreifen angehalten, weil sie ein anderer Autofahrer, der plötzlich von einem Parkplatz auf die Autobahn aufgefahren war, erschreckt hatte. Sie wartete fünf Minuten auf dem Pannenstreifen, bevor sie wieder losfuhr und es zu dem Unfall kam. Die A2 war für eine dreiviertel Stunde gesperrt und für eine weitere Stunde nur erschwert passierbar.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages


 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten