Kein Platz für das „Affentor“

Salzburg

Kein Platz für das „Affentor“

Kunstwerk kommt im März
 - Zukunft ist völlig unklar.

In der Vorwoche genehmigte der Altstadtausschuss des Gemeinderats die Aufstellung des Affentors auf dem Max-Reinhardt-Platz gegenüber dem Haus für Mozart (kleines Festspielhaus). Das heißt aber nicht, dass die Plastik des bekannten deutschen Bildhauers Jörg Immendorff (1945–2007) nun sofort aufgestellt wird.

Das 3,7 Meter hohe, 5,2 Meter breite und 5,5 Tonnen schwere Kunstwerk dürfte erst im März ankommen, teilte das Museum der Moderne (MdM) ÖSTERREICH mit. Grund: Für den Sondertransport von Bremen, wo es derzeit steht, bis Salzburg sind Genehmigungen mehrerer deutscher Länder nötig.

Dauerleihgabe
Bis 15. Juli darf das Affentor im Festspielbezirk stehen. Wo es dann hinkommt, ist noch völlig unklar. Fix ist nur: Es bleibt in Salzburg. Es ist nämlich eine Dauerleihgabe eines anonymen Gönners des MdM.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten