Keine Spur nach Geldtransporter-Coup

Überfall

Keine Spur nach Geldtransporter-Coup

Artikel teilen

Die Beute ist deutlich höher als zunächst vermutet worden war.

Nach dem Überfall auf einen Geldtransporter in Wien-Favoriten haben die Ermittler offenbar noch keine heiße Spur von den drei Maskierten. Die Täter hatten in der Nacht auf Freitag in der Favoritenstraße zugeschlagen, als die Besatzung den Wagen angehalten hatte, um einen Bankomaten zu befüllen. Sie zwangen die Sicherheitskräfte, sich auf den Boden zu legen, und schnappten sich zwei Geldkoffer.

Der Schaden dürfte aber noch höher sein als ursprünglich vermutet. Hatte es zunächst geheißen, dass sich rund eine halbe Million Euro in den Koffern befunden haben dürfte, war am Samstag von mehr als 700.000 Euro Beute die Rede.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo