Lokal in Wien-Favoriten brannte aus

Brandstiftungsverdacht

Lokal in Wien-Favoriten brannte aus

Brandermittler klären nun vor Ort die Ursache für das Feuer.

Sieben Personen sind nach einem Brand in Wien-Favoriten in der Nacht auf Samstag ins Spital gebracht worden. Die Hausbewohner hatten sich aus einem Gebäude in der Raaber-Bahn-Gasse gerettet, in dem ein Geschäft im Erdgeschoß in Vollbrand geraten war. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits aus mehreren Fenstern bis über den ersten Stock. Angaben zu Verletzungen machte die Feuerwehr nicht.

Das Feuer erzeugte eine Druckwelle. Dadurch wurden vor dem Haus stehende Autos beschädigt; die Wand neben der Stiegenhaustüre verschob sich um einige Millimeter. Vor dem Lokal war die Straße von Bauschutt und Glassplittern übersät.

Brandstiftung vermutet
Nun besteht der Verdacht auf Brandstiftung. Laut Polizei sind Brandermittler an Ort und Stelle, um die Ursache zu klären.

Anrainer hatten ein explosionsähnliches Geräusch wahrgenommen und das Feuer in dem Lokal bemerkt. Die Stichflammen reichten bis in den ersten Stock des Hauses. Alle Bewohner des Gebäudes wurden evakuiert, acht Personen mit Verdacht auf leichte Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus gebracht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten