Atemschutz Feuerwehr

Drama in NÖ

Mann grillte in Wohnung und starb

Es soll zu einer tödlichen CO-Entwicklung gekommen sein.

Am Samstagnachmittag dürfte ein 34-jähriger Mann aus Trumau ums Leben gekommen sein, weil er in seiner Wohnung grillen wollte. Als Freunde den Mann besuchen wollten, fanden sie diesen leblos in der Wohnung vor und alarmierten die Rettung.

Die Einsatzkräfte, deren CO-Melder beim Betreten der Wohnung Alarm schlugen, alarmierten daraufhin die Feuerwehr. Diese brachte den Leblosen mit schwerem Atemschutz ins Freie, wo der Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen könnte.

Tod wegen giftiger Gase?

Laut ersten Erkenntnissen soll der 34-Jährige versucht haben, in seinem Apartment zu grillen. Dabei soll es zur tödlichen CO-Entwicklung gekommen sein, weitere Hintergründe seien derzeit noch unklar.

Auch die Freunde des Opfers - drei Erwachsene und drei Jugendliche - wurden wegen der giftigen Gase zur Sicherheit in Krankenhäuser gebracht. Gerüchte, dass dem Mann vor kurzem der Strom abgedreht wurde und er deswegen auf den Griller zurückgriff, konnten derzeit nicht bestätigt werden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten