Polizeiauto

Täter ausgeforscht

Mann wollte Tirolerin zu Oralverkehr nötigen

Artikel teilen

Nach dem Missbrauchsversuch auf einem Rockfestival wurde der 20-Jährige ausgeforscht.

Die Tiroler Polizei hat einen 20-jährigen Italiener nach einem versuchten sexuellen Missbrauch einer gleichaltrigen Tirolerin in der Nacht auf Samstag bei einem Rockfestival in Kufstein ausgeforscht. Der Mann soll versucht haben, die Frau in einer öffentlichen WC-Anlage zum Oralverkehr zu nötigen, teilte die Exekutive mit.

Flucht
Als die 20-Jährige die Toilette verlassen wollte, zog sie der Beschuldigte an der Jacke zurück und hielt sie an den Schultern fest. Die junge Frau aus dem Bezirk Kufstein begann daraufhin zu schreien und konnte schließlich flüchten.

Täter identifiziert
Durch die Schreie der Tirolerin wurden zwei Mitarbeiter einer Security-Firma auf den Vorfall aufmerksam. Sie alarmierten die Polizei. Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Italiener ausgeforscht werden. Bei einer Gegenüberstellung wurde er laut Exekutive von der 20-Jährigen eindeutig als Täter identifiziert. Der Mann wurde auf freiem Fuß angezeigt. Das Opfer wurde nicht verletzt.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo