Massen-Schlägerei: Alle Täter geflohen

15 Türken gegen vier Tschetschenen

Massen-Schlägerei: Alle Täter geflohen

Teilen

Der Streit entzündete sich wie aus dem Nichts.

Wegen einer Nichtigkeit – ein Tschetschene hatte von türkischen Nachbarn Ruhe eingefordert – stürmten in der Nacht auf Montag 15 Türken einen Internet-Shop im Bereich der Knöllgasse/Quellenstraße in Favoriten.

Wie berichtet, verlagerte sich der Streit auf die Straße, wo sich vier Tschetschenen mit ihren Fäusten gegen die einprasselnden Schläge wehrten. Als das Ganze zu einer Straßenschlacht vor Dutzenden Augenzeugen auszuarten drohte, tauchte auch schon die Polizei auf.

Schnell aufgetaucht, schnell abgetaucht

Trotzdem konnte keiner der Angreifer festgenommen werden – so schnell wie sie aufgetaucht waren, waren die Türken wieder weg. Zwei Tschetschenen wurden verletzt. Ein Freund von ihnen, ein Serbe, wurde kurz danach von einer Straßenbahn erfasst und an den Beinen schwer verletzt – weil er stolperte. Er streitet aber jede Beteiligung an den Kämpfen ab.

In den Communitys der beteiligten Ethnien wird derweil heftig über mögliche Racheaktionen diskutiert.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo