Mehr als 50 tote Ferkel nach Stallbrand

Großeinsatz in Kärnten

Mehr als 50 tote Ferkel nach Stallbrand

Auf einem Bauernhof mit Schweinezucht in der Kärntner Gemeinde Eberndorf ist am Donnerstagabend ein Brand ausgebrochen.

Die Ursache ist allem Anschein nach ein Blitzschlag. In dem Stall waren 50 Zuchtsäue, zwei Eber und 450 Ferkel untergebracht. Viele dieser Tiere konnten gerettet werden. Trotzdem unterlagen mehr als 50 Ferkel den Flammen und mussten vom Tierarzt eingeschläfert werden.

1 Million Euro Schaden

130 Feuerwehrleute waren bei dem Einsatz beteiligt. Ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude des Gehöfts konnte verhindert werden. Der Schaden beläuft sich laut ersten Schätzungen des 53-jährigen Landwirts auf eine Million Euro.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten