Mehrere Gondeln kollidieren in Tiroler Skigebiet

Hochzillertal

Mehrere Gondeln kollidieren in Tiroler Skigebiet

Kollision im Skigebiet Hochzillertal - verletzt wurde niemand. 

Zu einem spektakulären Zwischenfall ist es Sonntag bei den Bergbahnen Hochzillertal in Kaltenbach gekommen. Mehrere 10er-Gondeln des sogenannten Wimbachexpress' kollidierten aufgrund des starken Sturms. Die Gondelbahn war wegen der Wetterverhältnisse zu diesem Zeitpunkt bereits geräumt, verletzt wurde niemand.

© ZOOM Tirol
Mehrere Gondeln kollidieren in Tiroler Skigebiet

Gondel erst seit diesem Jahr in Betrieb

Den Augenzeugen bot sich ein außergewöhnliches Bild: Die fünf zusammengestoßenen Gondeln bildeten einen regelrechten Knäuel bei Stütze 6. Für Personen bestand nach Informationen der Bergbahnen zu keiner Zeit Gefahr. Die Gondeln waren komplett geleert und befanden sich auf der letzten Fahrt, ehe der Betrieb eingestellt werden sollte. Die zuständigen Behörden haben noch am Sonntag damit begonnen, den Unfall zu untersuchen.

 
Der 10er-Gondelbahn hatte erst in diesem Jahr die 4er-Sesselbahn "Krössbichl" ersetzt. Durch eine optimierte und verlängerte Trasse wurden mit der neuen Bahn auch neue Pisten erschlossen. Der "Wimbachexpress" ist auf eine Förderleistung von 2.620 Personen pro Stunde ausgelegt.
 

Karte: Hier befindet sich das Skigebiet Hochzillertal

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten