Wien-Meidling

Mord-Alarm: Toter in Park gefunden

Teilen

Der tote Mann weist Verletzungen im Brustbereich auf. Die Polizei ermittelt.

Schock! Eine Leiche im „Skatepark Wien-Längenfeldgasse“. Ausgerechnet Jugendliche machten den schrecklichen Fund am Samstagabend. Sie spazierten in Höhe Dunklergasse, als sie plötzlich einen regungslosen Körper im Gebüsch entdeckten.

Polizei ermittelt wegen 
eines Gewaltverbrechens
Die fünf Skater versuchten zunächst Kontakt mit dem am Boden liegenden Mann aufzunehmen – aber er war schon tot. Die Burschen riefen die Rettung.

Die Sanis stellten bei dem Toten eine auffallende Verletzung im Brustbereich fest und alarmierten sofort die Kriminalpolizei.

„Wir ermitteln jetzt wegen eines Gewaltverbrechens. Bei dem Opfer handelt es sich um einen etwa 40-jährigen Mann“, sagte die Polizeisprecherin Michaela Rossmann zu ÖSTERREICH.

Eine erste Leichenbeschau ergab, dass der Mann einer Stichverletzung erlegen war. Von der Tatwaffe fehlte bei Redaktionsschluss allerdings noch jede Spur.

Der ganze Park wurde von der Polizei abgesperrt
Der ÖSTERREICH-Fotograf schilderte gegen Mitternacht, dass der gesamte Park g von der Polizei großräumig abgesperrt worden war.

Ob es sich bei dem Opfer um einen Obdachlosen handelt, konnte die Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag noch nicht bestätigen. Nähere Informationen zur Identität des Toten waren bei Redaktionsschluss nicht bekannt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo