Motorradunfälle: Toter und Schwerverletzter

Niederösterreich

Motorradunfälle: Toter und Schwerverletzter

Ein 42-Jähriger starb, ein 67-Jähriger ist nicht ansprechbar.

Motorradunfälle in Niederösterreich haben zu Fronleichnam einen Toten und einen Schwerverletzten gefordert. In Behamberg (Bezirk Amstetten) starb laut Landespolizeidirektion ein 42-Jähriger. In Annaberg (Bezirk Lilienfeld) prallte ein 67 Jahr alter Mann gegen ein Auto.

Überhöhte Geschwindigkeit
Erhebungen zum Unfallhergang in Behamberg ergaben, dass der Lenker mit dem Leichtmotorrad vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit gegen einen Betonsilo geprallt war. Der Mann wurde von zwei Pkw-Insassen auf der Fahrbahn liegend aufgefunden. Trotz Reanimationsversuchen konnte ein Arzt nur mehr den Tod des Zweiradfahrers feststellen.

Nicht ansprechbar
Der in Annaberg verunglückte 67-Jährige war laut Landespolizeidirektion nicht ansprechbar. Er wurde von "Christophorus 15" in das Landesklinikum Amstetten geflogen. Der Mann war in einer Kehre auf der B20 auf die Gegenfahrbahn geraten und in ein Auto gekracht.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten