Landesgericht Graz

Prozess in Graz

Murkraftwerks-Gegner: Zwei Angeklagte verurteilt

Zwei Aktivisten müssen Strafen zahlen - Urteil nicht rechtskräftig.

Im Prozess gegen Murkraftwerk-Gegner, die sich wegen Nötigung und Sachbeschädigung zu verantworten hatten, sind am Mittwoch zwei der fünf Angeklagten zu Geldstrafen von 960 bzw. 2.880 Euro verurteilt worden. Eine beschuldigte Aktivistin kam mit einer diversionellen Einigung davon, vier weitere wurden von allen Vorwürfen freigesprochen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten