Klagenfurt

Nach Raubüberfall: Drei Kärntner gefasst

Teilen

Die Männer raubten einen beeinträchtigten Mann am Bahnhof aus.

Drei Kärntner im Alter von 21, 22 und 23 Jahren haben am Sonntag in der Früh vor dem Klagenfurter Bahnhof einen körperlich beeinträchtigen Mann (24) überfallen. Eine 39-jährige Grazerin, die den Vorfall beobachtet hatte, laut Polizei schlug Alarm und lotste die Beamten zu dem Trio. Die drei leicht alkoholisierten Beschäftigungslosen wurden festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum gebracht.

Bei ihrer Festnahme wurden die Verdächtigen teilweise aggressiv, der 23-Jährige verletzte einen Polizisten an der Hand. Das 24-jährige Raubopfer gab an, die drei Männer hätten ihm 50 Euro weggenommen. Das Geld wurde bei keinem der Verdächtigen gefunden. Weil er über Schmerzen klagte, wurde der 24-Jährige von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.