(C) APA/Robert Jäger

Tirol

Nebenbuhlerin mit Auto überfahren

Mit ihrem Auto hat eine 19-jährige Tirolerin versucht, ihre Nebenbuhlerin zu beseitigen.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft vom Dienstag legte die Verdächtige kurz vor dem Jahreswechsel ein Geständnis ab und wanderte daraufhin in Untersuchungshaft. Wann die Voruntersuchungen abgeschlossen sein werden, war zunächst nicht absehbar.

Auf Disco-Parkplatz überfahren
Der Zwischenfall hatte sich im Oktober auf dem Parkplatz einer Discothek in Zirl westlich von Innsbruck ereignet. Die 19-Jährige sei mit dem Auto über ihr am Boden liegendes gleichaltriges Opfer gefahren, das schwer verletzt wurde. Zunächst hatte die Polizei wegen des Verkehrsunfalles ermittelt. Später verdichteten sich die Verdachtsmomente, dass das Unglück vorsätzlich herbeigeführt wurde.

Geständnis zu Weihnachten abgelegt
Wenige Tage nach Weihnachten wurde die Lenkerin dann neuerlich einvernommen. Dabei habe sie ein Geständnis abgelegt, gab die Staatsanwaltschaft bekannt. Die 19-Jährige wurde in Untersuchungshaft genommen. Bis wann und ob es zu einer Anklage kommen wird, stand vorerst nicht fest.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten