Polizei Polizeiauto Österreich

Niemand verletzt

28-jähriger Lenker feuerte bei illegalem Autorennen auf Pkw

Ein 28-jähriger Lenker soll bei einem illegalen Autorennen auf einen Pkw geschossen haben. 

Ein 28-Jähriger soll am Montag bei einem illegalen Autorennen auf der Weinviertler Schnellstraße (S3) nahe Stockerau (Bezirk Korneuburg) mit einer Faustfeuerwaffe auf den Pkw eines Kontrahenten gefeuert haben. Der Wagen wurde durch ein Projektil beschädigt, bestätigte die Landespolizeidirektion Niederösterreich auf Anfrage einen "Kurier"-Onlinebericht. Verletzt wurde niemand.
 
Zur Schussabgabe soll es kurz vor Mittag während eines Duells von Autofahrern auf der S3 Richtung Hollabrunn gekommen sein, hieß es von der Exekutive. Der mutmaßliche Schütze wurde angehalten und einvernommen. "Weitere Ermittlungen sind im Laufen", wurde am Abend mitgeteilt. Tatort-Spezialisten des Landeskriminalamtes waren mit der Spurensicherung an dem beschädigten Pkw beschäftigt. Außerdem galt es dem Bericht zufolge, zur Beweissicherung Schmauchspuren an der Hand des Verdächtigen festzustellen.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten