polizei

Niederösterreich

Bank in Krems-Stein überfallen

Artikel teilen

Einen Tag nach einem Coup in Absdorf (Bezirk Tulln) ist am Dienstag erneut eine Bank in Niederösterreich überfallen worden.

Schauplatz diesmal war ein Geldinstitut in Krems-Stein: Ein bewaffneter Täter bedrohte den allein anwesenden Angestellten und forderte mit den Worten "Geld her, Kassa auf, Tresor auf, schnell, schnell" Bargeld. Dem Räuber gelang die Flucht, berichtete die NÖ Sicherheitsdirektion.

Der Mitarbeiter der Bank übergab dem Täter Bargeld in unbekannter Höhe. Danach verlangte der Räuber vom Angestellten sich auf den Boden zu legen. Nachdem dieser der Forderung nachgekommen war, flüchtete der Täter mit einem Fahrrad, mit dem er auch zum Geldinstitut gekommen war.

Der Räuber trug bei dem Überfall einen Fahrradhelm und eine Sonnenbrille. Über die Nase hatte er ein schwarzes Tuch gezogen. Der Gesuchte sei etwa 1,70 Meter groß und 35 bis 40 Jahre alt. Zum Zeitpunkt der Tat sei der Mann mit einer kurzen dunklen Hose, hellem langärmeligen Shirt und darüber einem Gilet bekleidet gewesen. Hinweise sind die Kremser Außenstelle des Landeskriminalamtes Niederösterreich (LKA NÖ) unter der Telefonnummer 059133/3443 zu richten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo