Streit eskaliert

Cobra-Einsatz: Polizist schoss in Gänserndorf auf eigene Frau

Der Beamte soll seine Ehefrau aber nicht getroffen haben. Sie konnte nach ersten Informationen flüchten.

In Eckartsau im Bezirk Gänserndorf soll am Freitagmorgen ein Polizeibeamter zu Hause bei einem Streit auf seine Frau geschossen haben, berichten Nachbarn. Allerdings dürfte er sie nicht getroffen haben. Laut ersten Angaben soll sie aber die Flucht ergriffen haben und nun in Sicherheit sein.

Der Verdächtige hatte sich anschließend in seinem Haus verschanzt. Die Polizei bestätigte einen Einsatz. Auch die Cobra wurde angefordert.  Neuesten Informationen nach konnte die Verhandlungsgruppe ihn zum Aufgeben überreden. Eine private Tatwaffe wurde sichergestellt. Der Verdächtige wurde festgenommen.

Suspendierungsverfahren eingeleitet

Bei dem Mann handelt es sich um einen 54-jährigen Polizisten. "Ein Suspendierungsverfahren wurde eingeleitet", sagte Sprecher Johann Baumschlager von der Landespolizeidirektion Niederösterreich. Der Mann habe nicht mit seiner Dienstwaffe geschossen. Die Mord- und Tatortgruppe des Landeskriminalamtes haben ihre Arbeit aufgenommen.

Der Verdächtige soll am Freitag einvernommen werden. Zum Motiv gab es vorerst keine Angaben. Der Mann soll mit einer Faustfeuerwaffe in Richtung einer Frau geschossen haben. Bei dem Opfer soll es sich laut Medienberichten um die Ehefrau des 54-Jährigen handeln.

Die Frau fuhr laut Baumschlager zu einer Dienststelle und erstattete Anzeige, daraufhin rückten Einsatzkräfte der Cobra sowie die Verhandlungsgruppe der Polizei an. Der Mann gab schließlich auf. "Er ist aus dem Haus gekommen und hat sich widerstandslos festnehmen lassen", sagte Baumschlager. Verletzt wurde niemand.
 

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten