Erdbeben mit Stärke 3,6 im südlichen Niederösterreich

Laut ZAMG mit leichten Schäden im Bereich des Epizentrums zu rechnen.

Im südlichen Niederösterreich ist es Freitag früh zu einem Erdbeben gekommen. Das Epizentrum lag bei Seebenstein im Bezirk Neunkirchen, berichtete die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in einer Aussendung. Die Erdstöße wiesen eine Stärke von 3,6 auf.

Mit leichten Schäden im Bereich des Epizentrums sei zu rechnen, so die ZAMG. Der Österreichische Erdbebendienst ersucht die Bevölkerung, Wahrnehmungen über das Formular auf der Homepage (http://www.zamg.ac.at/bebenmeldung), via Brief (Österreichischer Erdbebendienst, Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG), Hohe Warte 38 in 1190 Wien) oder Fax (01/368 66 21) mitzuteilen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten