Festnahme

niederoesterreich

Ex vor den Kindern halb tot getreten

Artikel teilen

Ein Arbeiter wollte seine Ex töten. Er trat ihr mit Stahlkappenschuhen ins Gesicht.

NÖ. Ein 31-Jähriger war wegen der neuen Beziehung seiner Ex-Frau rasend vor Eifersucht, stand am Montagabend vor ihrer Wohnung in Pulkau. Kaum hatte die 33-Jährige die Tür geöffnet, fiel der Ex-Mann über sie her. „Ich bringe dich um!“, schrie er und trat wie von Sinnen mit Stahlkappen besetzten Arbeitsschuhen auf die bereits am Boden kauernde Frau ein. Anschließend schlug er den Kopf der 33-Jährigen gegen Heizkörper und Boden und verletzte sie mit einem Stanleymesser.

Kinder mussten Gewalttat mit ansehen

Dem neuen Partner des Opfers gelang es nicht, den 31-Jährigen abzuhalten. Erst gemeinsam mit einem Nachbarn konnte er den Angreifer stoppen. Der 31-Jährige flüchtete mit seinem Auto, kehrte jedoch zurück und ließ sich von der Polizei festnehmen.

Die Frau kam ins Spital. Ihre beiden Kinder (7, 10) mussten die brutale Gewalttat mit ansehen. Sie wurden später psychologisch betreut.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo