Fliegerbombe bei Bauarbeiten entdeckt

St. Pölten

Fliegerbombe bei Bauarbeiten entdeckt

Kriegsrelikt nahe des Bahnhofs gefunden - umliegende Häuser evakuiert.

In St. Pölten ist am Dienstagnachmittag bei Bauarbeiten für eine Park-Ride-Anlage beim Bahnhof eine Fliegerbombe entdeckt worden. Laut dem ORF Niederösterreich wurden die umliegenden Häuser evakuiert und Straßen gesperrt. Die Bahnsteige am Bahnhof St. Pölten wurden um 18.12 Uhr kurzfristig evakuiert.

Die Entschärfung des Kriegsrelikts dauerte nur acht Minuten - um 18.23 Uhr war die Aktion des Entminungsdienstes abgeschlossen, teilte ÖBB-NÖ-Sprecher Christopher Seif mit.

Die Arbeiten brachten lediglich für fünf Nahverkehrszüge Verzögerungen im Minutenbereich, so Seif. Bei der Fliegerbombe handelte es sich um ein 100 Kilogramm schweres Fabrikat aus Russland.


Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×


    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten