Frauen-Mord: 52-jährige Filial-Leiterin erwürgt

Tot auf Parkplatz gefunden

Frauen-Mord: 52-jährige Filial-Leiterin erwürgt

Noch keine Hinweise auf Täter - Erneuter Zeugenaufruf der Polizei.

Amstetten. In Greinsfurth in der Gemeinde Amstetten ist am Dienstagabend um 23 Uhr die Leiche der 52-jährigen Oberösterreicherin - sie lebt in Waldhausen im Strudengau - Brigitte G. aufgefunden worden. Die Tote lag in einer Grünfläche neben einem Parkplatz.

Die 52-jährige Oberösterreicherin, die in Greinsfurth in der Bezirksstadt Amstetten tot aufgefunden wurde, ist durch stumpfe Gewalteinwirkung gegen den Hals ums Leben gekommen. Dieses mündliche Obduktionsergebnis hat die Landespolizeidirektion Niederösterreich am frühen Mittwochabend auf Anfrage mitgeteilt. Auf den oder die Täter gab es vorerst keine Hinweise, sagte Sprecher Heinz Holub.
 

© fotokerschi.at

Schauderlich: Die Leiche  wurde nur 500 Meter vom letzten Frauenmord im Jänner in Amstetten-Greinsfurth aufgefunden.
 
Am Mittwochabend startete die Exekutive einen erneuten Zeugenaufruf. Insbesondere Personen, die den Pkw der Frau aus dem Bezirk Perg oder andere Fahrzeuge im Zeitraum von 19.00 Uhr am Dienstag bis 3.30 Uhr am Mittwoch im Bereich der Bahnstraße in der sogenannten Forsthaide in Greinsfurth gesehen haben, sollen sich bei der Polizei melden, wurde betont. Beim Auto der 52-Jährigen handelt es sich um einen weißen Opel Corsa.

Polizei bittet nun um Hinweise 

Die Landespolizeidirektion Niederösterreich ersucht in einer Aussendung um Zeugenauskünfte:
  • "Wer hat am Abend des 28. Mai 2019, insbesondere zwischen 19:00 Uhr und 22:00 Uhr, verdächtige Wahrnehmung auf dem Parkplatz des EKZ WestSide City gemacht?"
  • "Wer hat am Abend des 28. Mai 2019, zwischen 19:00 Uhr und  03:30 Uhr, im Bereich der sogenannten „Forsthaide“ in 3300 Greinsfurth, im Bereich der Bahnstraße den PKW des Mordopfers, Opel Corsa, weiß lackiert oder auch andere Fahrzeuge bzw. Personen wahrgenommen?"

© Polizei

© Polizei

Lichtbilder des Opferfahrzeuges sind angeschlossen – auf den markanten Pferdeaufkleber am Fahrzeugheck wird hingewiesen.

Erneuert wurde der Aufruf an jene, die am Dienstagabend auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums WestSide City verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Hinweise wurden an das Landeskriminalamt Niederösterreich (Telefonnummer: 059 133 30 3333) erbeten.

Tote soll von Tochter aufgefunden worden sein

Das Mordopfer -  Filialleiterin in einem Geschäft im dortigen Einkaufszentrum  - wurde angeblich von eine ihrer volljährigen Töchter auf einer Wiese vor der Geschäftsfiliale entdeckt. Sie dürfte bereits in große Sorge um ihre Mutter und auf der Suche nach ihr gewesen sein.

Eine andere Tochter postet auf Facebook: "Bitte helft uns ... unsere Mama wurde gestern in Amstetten umgebracht... es ist beim Norma neben dem Cineplexx passiert ... es muss jemand was gesehen haben! Bitte teilt das so oft es geht! Danke!"

Diese berührenden Zeilen sprechen allerdings nicht dafür, dass es eine Beziehungstat gewesen ist, sondern dass Brigitte G. von einem Unbekannten nach Geschäftsschluss am Dienstag überfallen und getötet wurde. 

Ihr Auto wurde sichergestellt

Ihr Auto, das anfangs gesucht wurde, wurde in einiger Entfernung sichergestellt.

Es werde wegen Mordverdachts ermittelt, teilte Heinz Holub von der Landespolizeidirektion Niederösterreich am Dienstag in der Früh mit. ÖSTERREICH-Informationen soll das Opfer gewürgt, verprügelt und möglicherweise auch erstochen worden sein. Nun werden die Videos der Kameraüberwachung vom Kino und des Wettlokals ausgewertet. Auch das Fahrzeug des Mordopfers wird überprüft: Der mutmaßliche Täter könnte damit gefahren sein.

Die Tote lag in einem Gebüsch, sagte Leopold Bien von der Staatsanwaltschaft St. Pölten am Mittwoch auf Anfrage und fügte hinzu: "Die Umstände der Auffindung sprechen für einen Tod von fremder Hand."

Schon wieder Greinsfurth

Eine Obduktion wurde angeordnet. Ein Ergebnis soll Mittwochabend vorliegen. Die Umstände der Auffindung der Leiche der 52-Jährigen aus dem Bezirk Perg würden ein Tötungsdelikt indizieren, weshalb das Landeskriminalamt eingeschaltet worden sei. Bestätigt sich der Mordverdacht, liegt das siebente tödliche Gewaltverbrechen an einer Frau in diesem Jahr in Niederösterreich vor.

Es wäre 2019 zudem das bereits zweite Tötungsdelikt im Amstettener Ortsteil Greinsfurth. Am 8. Jänner wurde eine 40 Jahre alte vierfache Mutter erstochen. Als Beschuldigter gilt der 37 Jahre alte Ehemann des Opfers, der damals festgenommen wurde.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten