Grafenegger Advent wegen Corona abgesagt

Absagewelle

Grafenegger Advent wegen Corona abgesagt

Auch niederösterreichisches Adventsingen gestrichen - Weihnachtskonzerte aber nicht betroffen.

Grafenegg. Der Weihnachtsmarkt Grafenegger Advent wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Die Grafenegger Kulturbetriebsgesellschaft hat sich laut Aussendung vom Donnerstag gemeinsam mit dem ORF Niederösterreich für die Absage der von 5. bis 8. Dezember geplanten Veranstaltung entschieden. Auslöser für diesen Schritt seien die aktuellen Maßnahmen gegen das Coronavirus.
 
Auch das niederösterreichische Adventsingen der Volkskultur im Auditorium ist laut den Veranstaltern gestrichen. Die Weihnachtskonzerte des Tonkünstler-Orchesters unter der Leitung von Ton Koopman am 5. und 6. Dezember könnten jedoch wie geplant stattfinden.
 
"Uns war wichtig die Entscheidung frühestmöglich zu treffen, um den wirtschaftlichen Schaden unserer Partnern und aller Mitwirkenden möglichst gering zu halten", erklärte Grafenegg-Geschäftsführer Philipp Stein. "Wir hoffen sehr, dass der traditionelle Grafenegger Advent in der von vielen geschätzten Form kommendes Jahr wieder stattfinden kann", so Norbert Gollinger, Landesdirektor des ORF Niederösterreich.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten