Waffennarr erschoss sich vor Delogierung

Gars am Kamp

Waffennarr erschoss sich vor Delogierung

Als der Exekutor an die Tür klopfte, nahm sich der Mann das Leben.

Drama in Gars am Kamp (Waldviertel): Ein 39-jähriger Jäger, Sportschütze und Waffensammler richtete in seiner Wohnung die Waffe gegen sich selbst und nahm sich das Leben. Grund für die Verzweiflungstat des Mannes dürften Schulden gewesen sein.

Der 39-Jährige hatte mit Beiträgen in seinem waffenfreundlichen Internet-Blog immer wieder für Diskussionen gesorgt. Laut einem Bericht der Niederösterreichischen Nachrichten stand dem Mann die Delogierung bevor.

Als am Vormittag des 4. November Exekutor und Schlüsseldienst auftauchten, krachte in der Wohnung des 39-Jährigen ein Schuss.

Die Interessensgemeinschaft liberales Waffenrecht für Österreich (IWÖ), bei der der Mann lange Jahre als Funktionär tätig war, sammelte Spenden für das Begräbnis am Donnerstag.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten