Symbolbild

Unfall

Jagdkollege durch Schuss schwer verletzt

Ein 78-jähriger Jäger aus der Südsteiermark ist bei einem Schussunfall schwer verletzt worden.

Der Mann war mit seinem 64-jährigen Jagdkollegen in einem Geländewagen unterwegs, als dieser beim Aussteigen mit einem geladenen Gewehr offenbar ausrutschte. Dabei löste sich ein Schuss aus der Waffe, der noch im Fahrzeug sitzende 78-Jährige wurde an einer Hand und am Oberschenkel getroffen, so ein Beamter der Polizeiinspektion Halbenrain am Mittwoch.

Der Zwischenfall hatte sich am Dienstag gegen 16.15 Uhr ereignet. Die beiden Männer aus Hof bei Straden (Bezirk Radkersburg) waren zu einem örtlichen Jagdrevier unterwegs. Dort lud der 64-jährige Weidmann zuerst sein Gewehr und wollte dann aus dem Fahrzeug aussteigen - dabei kam es zum unglücklichen Vorfall. Der 78-Jährige wurde zuerst in das Krankenhaus in Radkersburg eingeliefert, dann aber in das LKH Graz verlegt. Dort wurde der Schwerverletzte sofort operiert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten