Kohlenmonoxid eingeatmet: 1 Toter

Krems

Kohlenmonoxid eingeatmet: 1 Toter

Durch Kohlenmonoxid wurde ein Mann getötet und eine Frau verletzt.

Einen Toten (66) und eine Schwerverletzte (58) hat am Montagabend ein Kohlenmonoxid-Austritt in einem Haus in Aggsbach Markt (Bezirk Krems) gefordert. Nach Angaben des Bezirksfeuerwehrkommandos konnte der Hausbesitzer auf der Kellerstiege nur mehr tot aufgefunden werden, seine Frau hatte bereits das Bewusstsein verloren. Sie wurde mit dem Notarztwagen ins Landesklinikum St. Pölten gebracht.

Laut Feuerwehr hatten sich der Mann und die Frau seit dem Wochenende nicht mehr gemeldet, weshalb Einsatzkräfte zum Haus fuhren und nachsahen. Polizeiangaben zufolge erzeugte das Ehepaar seinen Strom selbst - mit einem Notstromaggregat im Keller. Dabei sollen Abgase nicht ordnungsgemäß ins Freie geleitet worden sein, wodurch sich eine größere Menge Kohlenmonoxid im Keller bildete. Als der 66-Jährige und die 58-Jährige dann das Stromaggregat betanken wollten, dürften sie die Abgase eingeatmet haben, hieß es.

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten