Kopfschuss-Mord bei Shoppingcenter war Tschetschenen-Rache

Ermittler gehen von Auftragsmord aus

Kopfschuss-Mord bei Shoppingcenter war Tschetschenen-Rache

Opfer war Gegner von Tschetschenen-Präsident Kadyrow +++ Ermittler gehen von Auftragsmord aus

Helle Aufregung am Samstagabend gegen 19.30 Uhr in Gerasdorf. Nahe dem Einkaufszentrum G3 auf der Brünner Straße ist ein Mann mit einem Kopfschuss getötet worden. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften der Polizei und auch der WEGA war vor Ort. Auch das Landeskriminalamt machte sich auf den Weg zum Tatort.

© Viyana Manset Haber

Alarmfahndung nach silbernem Auto

Prompt wurde eine Alarmfahndung nach einem silbernen Pkw herausgegeben. Auch ein Helikopter war im Einsatz. Mit mehr Informationen hielt sich die Exekutive zunächst aus ermittlungstaktischen Gründen zurück. Der Tatort, der nicht wie einige Medien berichten am Parkplatz des Einkaufszentrums, sondern in einem Gewerbebetrieb auf der Brünner Straße liegt, wurde großräumig abgesperrt.

© Viyana Manset Haber

© Viyana Manset Haber

Festnahme

Am späten Abend dann der Durchbruch. In Linz wurde ein silberner Pkw angehalten. Bei der Fahndung hatte die Polizei einen Hinweis auf ein Fahrzeug erhalten, das auf der Westautobahn (A1) in Richtung oberösterreichische Landeshauptstadt unterwegs war. Im Anschluss an eine Nachfahrt konnte der Wagen gestoppt werden. Der mutmaßliche Schütze wurde ohne Widerstand festgenommen, wie die Polizei gegenüber ÖSTERREICH bestätigt. Beim Opfer handelt es sich um einen Asylwerber aus Tschetschenien. Auch der Täter soll Tschetschene sein.

© APA/MATTHIAS LAUBER

Ermittler gehen von Auftragsmord aus

Bei dem Opfer handelt es sich laut oe24-Informationen um einen politischer Gegner von Tschetschenen-Präsident Ramsan Kadyrow. Der Mann stand aufgrund der Bedrohungslage zuletzt in Österreich sogar unter Polizeischutz. Die Ermittler gehen von einem Auftragsmord aus Tschetschenien aus. Aufgrund der politischen Brisanz ist das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismus-Bekämpfung in die Ermittlungen eingeschalten.

© Getty Images

Fall erinnert an Umar Israilov

Der Fall erinnert an den Mordfall  Umar Israilov. Der 27-jährige Tschetschene war am 13. Jänner 2009 nach einer Verfolgungsjagd von zwei Männern in Wien-Floridsdorf auf offener Straße erschossen worden. Kadyrow soll damals den Mord angeordnet haben. 

© TZ ÖSTERREICH/ Roman Fuhrich

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten