Hamilton pokert um Millionen-Deal

Abschied?

Hamilton pokert um Millionen-Deal

Mercedes machte Lewis Hamilton zum Topverdiener, dennoch zittert man um ihn.

Nach langen, zähen Verhandlungen einigte sich Lewis Hamilton mit Mercedes im Sommer auf einen neuen Vertrag. Fast 90 Millionen Euro soll der 33-Jährige in den nächsten zwei Jahren erhalten. Legt der Brite auch 2019 und 2020 eine solche Dominanz wie in diese Saison an den Tag, könnte der fünffache Weltmeister sogar Rekord-Titelhamster Michael Schumacher einholen.

Laut Vertrag könne Hamilton laut Sport Bild danach sogar eine Option auf ein weiteres Jahr ziehen und so zum alleinigen Spitzenreiter werden. Lewis: "Ich glaube fest daran, dass ich das Beste noch vor mir habe. Ich fahre, solange ich Spaß habe, und verschwende keinen Gedanken ans Auf hören!" Rein des Alters wegen hat er noch lange keinen Stress. Zum Vergleich: Kimi Räikkönen wird nächste Saison noch als 40-Jähriger im Formel-1-Cockpit sitzen.

Baldiges Karriereende nicht ausgeschlossen

Doch rund um das Brasilien-Wochenende ließ Hamilton anklingen, dass sein Karriere-Ende doch auch schon viel früher kommen könnte. Nämlich dann, wenn Liberty Media die geplante Aufstockung des Rennkalenders in die Tat umsetzen würde. "Ich bin nicht mehr hier, wenn es 25 Grands Prix geben wird, das ist klar", sagt der Champ. Derzeit umfasst der Kalender 21 Rennen. Die für Lewis optimale Anzahl: "18."

Ein großes Ziel, das der F1-Superstar aber noch im Auge hat, ist der Gewinn eines WM-Titels mit einem anderen Motorenhersteller. Bisher siegte er immer mit Mercedes-Power. Muss die Sternenflotte um ihren besten Fahrer zittern? Hamilton pokert: "Sag niemals nie."