Kupferkabeldiebe in Tulln festgenommen

Bezirk Melk

Kupferkabeldiebe in flagranti ertappt

Der Ältere hat inzwischen ein Geständnis abgelegt. Der Jüngere streitet alles ab.

Zwei Kupferkabeldiebe sind in Kottingburgstall (Bezirk Melk) beim Versuch, ein Oberleitungskabel zu stehlen, auf frischer Tat ertappt worden, berichtete die NÖ Landespolizeidirektion am Freitag. Der Vorfall ereignete sich bereits am 28. August. Die beiden Verdächtigen wurden festgenommen und sind teilweise geständig.

Im Fahrzeug der zwei Männer im Alter von 24 und 30 Jahren stellten die Beamten u.a. Tatwerkzeug und mehrere Säcke mit Altkleidung sicher. Im Zuge der Ermittlungen wurde den Beschuldigten zudem vorgeworfen, in der Zeit von 7. und 9. August insgesamt rund 250 Meter Oberleitungskabeln (etwa 500 Kilogramm Kupfer) auf der Bahnstrecke in Kottingburgstall gestohlen zu haben. Dabei soll ein Schaden in fünfstelliger Höhe entstanden sein.

 Der 30-Jährige ist geständig, den versuchten Kupferkabeldiebstahl verübt sowie Kleider gestohlen zu haben. Der 24-Jährige bestritt jegliche Beteiligung. Die beiden Männer wurden in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten