Polizist bei Feier attackiert und verletzt

Niederösterreich

Polizist bei Feier attackiert und verletzt

Ein 31-Jähriger versetzte dem Exekutivbeamten bei seiner Festnahme einen Schlag mit dem Ellenbogen auf den Mund.

Ein Polizist ist bei einer Silvesterfeier in St. Pölten attackiert und verletzt worden. Ein 31-Jähriger versetzte dem Exekutivbeamten einen Schlag mit dem Ellbogen auf den Mund. Der Mongole habe zuvor einen 40-jährigen Landsmann ebenfalls angegriffen und verletzt.

Nachdem der 31-Jährige mit seinem Landsmann in Streit geraten war, habe er diesen attackiert. Gegenüber den Polizisten habe sich der Mongole dann "äußerst aggressiv" verhalten, die Beamten beschimpft und angeschrien. Gegen seine Festnahme wehrte sich der 31-Jährige, dabei wurde ein Polizist verletzt. Der Mongole wurde schließlich überwältigt und in Haft genommen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten