Supermarkt-Räuber sperrte alle ein

Coup in St. Pölten

Supermarkt-Räuber sperrte alle ein

Der Mann konnte mit Beute in unbekannter Höhe entkommen.

Ein Penny Markt in Prinzersdorf (Bezirk St. Pölten) ist am Donnerstag der Schauplatz eines Überfalls gewesen. Ein bewaffneter und maskierter Räuber entkam mit Geld aus dem Tresor, sagte Polizeisprecher Johann Baumschlager. Eine Fahndung nach dem Mann verlief erfolglos. Das Landeskriminalamt NÖ ermittelt.

Angestellte ins WC gesperrt
Der Täter hatte Penny-Mitarbeitern gegen 6.45 Uhr am Lieferanteneingang aufgelauert. Er brachte drei Angestellte in seine Gewalt und sperrte sie in die WC-Anlagen ein, nachdem er die Herausgabe des Tresorschlüssels erzwungen hatte. In der Folge öffnete der Mann laut Baumschlager den Geldschrank und suchte mit Beute in unbekannter Höhe das Weite.

Die drei Angestellten blieben laut Polizei unverletzt. Sie mussten jedoch psychologisch betreut werden. Der Räuber sprach österreichischen Dialekt, sagte Baumschlager.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten