Noch ein Absturz in Tirol: Heli geht in Flammen auf

Crash im Pustertal

Noch ein Absturz in Tirol: Heli geht in Flammen auf

75-jähriger österreichischer Pilot verlor bei Absturz das Leben.

Ein weiterer Horror-Absturz ist am Mittwoch in Tirol passiert - nach dem Crash eines Hubschraubers bei Pertisau am Achensee mit zwei Toten ist gegen 13.30 Uhr ein weiterer Heli bei Pfunders im Pustertal abgestürzt.

 

Der Hubschrauber der US-amerikanischen Marke Enstrom Helicopter ist aus nicht bekannten Gründen in eine Schlucht gestürzt, berichtet "stol.it".

Laut italienischer Nachrichtenagentur Ansa verlor der Pilot, ein 75-jähriger Österreicher, bei dem Unfall sein Leben.

Hubschrauber schon vor dem Absturz in Flammen

Der Privat-Hubschrauber war am Vormittag in Pisa gestartet und hatte in Bozen eine Zwischenlandung eingelegt. Gegen 13 Uhr hob der Helikopter wieder ab und flog weiter in Richtung Salzburg, als es plötzlich zu dem Unglück kam, schreibt "stol.it"

Während des Absturzes soll der Helikopter eine Stromleitung gestreift haben und laut Augenzeugenberichten in Flammen aufgegangen sein.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten