Leichtsinn

17-Jähriger mit gestohlenem Lkw gecrasht

Dramatische Szenen im Bezrik Vöcklabruck: Ein 17-Jähriger ist mit einem gestohlenen Lkw in einem Bachbett gelandet.

(Deppen-)Glück hatte der junge Mann dabei auch noch reichlich. Im Zuge des Unfalls wurde er im Führerhaus eingeklemmt und konnte seinen Kopf gerade noch über Wasser halten.

Die Feuerwehr konnte ihn aus seiner prekären Situation befreien.

Drei Freunde überlebten unverletzt
Der Jugendliche hatte sich den Lkw aus einer Baustelle an der Umfahrung Schwanenstadt geschnappt und zusammen mit drei Kumpels auf eine Spritztour begeben. Die Freunde konnte sich selbst befreien und überstanden den Vorfall unverletzt.

In einer Kurve hatte der 17-Jährige die Kontrolle über den Lkw verloren und geriet ins Schleudern. Daraufhin durchbrach er gar ein Brückengelände und landete im Bach.

Foto (c): APA/Linner

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten