29-Jähriger starb bei wilder Massen-Schlägerei

Streit vor Shisha-Bar eskalierte

29-Jähriger starb bei wilder Massen-Schlägerei

Ein Mazedonier erlag im Schockraum des Spitals seinen schweren Verletzungen

Großeinsatz für die ­Polizei in der Nacht auf Samstag bei einer Shisha-Bar in Regau (Bez. Vöcklabruck). Zwei Gruppen von Nachtschwärmern gerieten kurz vor Mitternacht in dem Lokal „Weelax-Lounge“ aneinander und lieferten sich eine wilde Massenschlägerei.

Die Kontrahenten, großteils mit Migrationshintergrund, sollen sich dabei gegenseitig mit Messern und Totschlägern attackiert haben. Sieben Beteiligte wurden verletzt ins Spital gebracht, zwei noch in der Nacht operiert.

Polizei verhinderte im Spital erneute Eskalation

Mehrere Polizeistreifen waren nötig, um eine neuerliche Eskalation im Klinikum zu verhindern. Ein Mazedonier (29) konnte jedoch nicht mehr gerettet werden. Er erlag im Schockraum des Spitals seinen schweren Verletzungen. Eine Obduktion zur Klärung der Todesursache wurde angeordnet. Insgesamt neun Kontrahenten wurden festgenommen, auf verschiedene Dienststellen gebracht und stundenlang verhört. Die Hintergründe liegen derzeit aber noch im Dunkeln. Laut ÖSTERREICH-Informationen dürfte die Schlägerei durch einen Familienstreit zwischen Cousins ausgelöst worden sein. Die Polizei wollte dies mit dem Hinweis auf laufende Ermittlungen jedoch nicht bestätigen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten