061220_nachsiebentagenlöschen_lkw_rastplatz_dpa

Oberösterreich

30.000 Euro Beute bei Überfall auf Lkw-Fahrer

Artikel teilen

Ein 41-jähriger Lastwagenfahrer ist in der Nacht auf Mittwoch bei einem Überfall in Ried im Innkreis verletzt und um 30.000 Euro beraubt worden.

Eine dreiköpfige Bande hatte den Türken gegen 1.00 Uhr aus der Schlafkabine seines Lkw gelockt. Das teilte die Sicherheitsdirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung mit.

Beim Schlafen überrascht
Das Fahrzeug war auf einem Firmenparkplatz abgestellt, der Lenker rastete in der Schlafkabine. Mitten in der Nacht klopfte eine Frau an der Beifahrertür. Der 41-jährige öffnete und wurde sofort von einem Mann an den Haaren aus dem Wagen gezerrt und mit einem Messer bedroht. Ein zweiter Mann schlug ihm mit einem harten Gegenstand auf den Kopf.

30.000 Euro Beute
In der Innentasche seines Anoraks hatte der Lkw-Fahrer eine Plastiktasche mit 30.000 Euro - die Einnahmen aus der Warenlieferung des vergangenen Tages - stecken. Einer der Räuber entriss dem 41-Jährigen das Geld, dann flüchtete das Trio. Das Opfer lief barfuß zu einer benachbarten Firma, um die Polizei zu rufen.

Der geschockte Mann konnte nur eine vage Täterbeschreibung geben. Er musste nach dem Überfall ins Krankenhaus Ried eingeliefert werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo