44-Jähriger verlor beim Rasenmähen drei Finger

In Messerscheibe gegriffen

44-Jähriger verlor beim Rasenmähen drei Finger

Der Sohn des Oberösterreichers holte die abgetrennten Gliedmaße aus dem Fangkorb.

Ein 44-Jähriger hat sich am Donnerstagabend beim Rasenmähen in seinem Garten im Bezirk Wels-Land drei Finger abgetrennt. Als der Benzinmäher plötzlich seinen Geist aufgab, griff er mit der rechten Hand in das Mähwerk, um einen vermutlich dort verkeilten Gegenstand zu entfernen. In dem Moment lief der Motor jedoch wieder an und die Messerscheibe begann sich zu drehen, berichtete die Polizei OÖ.

Nach dem Unfall rief der Mann seine Ehefrau, die bis zum Eintreffen der Rettung Erste Hilfe leistete. Der Sohn holte die abgetrennten Finger seines Vaters aus dem Fangkorb des Rasenmähers und übergab sie dem Notarzt. Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Salzburg geflogen, wo er sofort operiert wurde.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten