tankstell

Kassiererin verletzt

Bewaffneter Raub in Linzer Tankstelle

Teilen

Es ist bereits der dritte bewaffnete Überfall binnen dreier Tage.

Ein bisher unbekannter Täter hat am Samstagabend eine Tankstelle in der Linzer Landwiedstraße überfallen. Dies ist nach den Übergriffen auf das Dorotheum am Freitag und auf ein Wettbüro am Samstag in der Früh, der bereits dritte bewaffnete Raubüberfall in Linz in nur zwei Tagen. Das berichtete die Polizei am Sonntag.

Der 25 bis 45 Jahre alte Mann war vermutlich mit einer Schreckschuss-, bzw. Gaspistole bewaffnet. Mit dieser bedrohte er die Angestellte und forderte sie auf, den Safe zu öffnen. Als das nicht geschah, griff der Räuber selbst in die Kassa. Bevor er mit dem Geld flüchtete, schlug er die Kassierin noch auf den Kopf.

Am Sonntagvormittag gab es noch keine Spur von dem Unbekannten. Zum Tatzeitpunkt trug der 180 bis 190 Zentimeter große Mann eine schwarze Hose und Springerstiefel. Dazu hatte er noch Handschuhe und eine Sturmhaube auf.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo