Brutaler Mord an Taxlerin

Opfer (56) mit Messer erstochen

Brutaler Mord an Taxlerin

Die Polizei fand den Leichnam von Ingrid V. auf dem Parkplatz eines Gartencenters.

„Danke Ingrid, danke für alles.“ Auf seiner Facebook-Seite gedachte das betroffene Linzer Taxiunternehmen am Dienstagnachmittag seiner Mitarbeiterin. In der Nacht war Ingrid V. Opfer eines grausamen Verbrechens geworden. Gegen 2.30 Uhr fand die Polizei ihren Leichnam in Gunskirchen nahe Wels. Die 56-Jährige wies Stich- und Schnittverletzungen auf – die Taxlerin dürfte von einem Fahrgast getötet worden sein.

Taxilenkerin war plötzlich nicht mehr erreichbar
Gegen 21 Uhr war das Taxi der Frau zum Linzer Hauptbahnhof beordert worden. Die Fahrt sollte Richtung Wels gehen. Weil Ingrid V. aber länger nicht erreichbar war, schlug das Taxiunternehmen Alarm. Eine Ortung ergab schließlich, dass das Auto in Gunskirchen abgestellt war. Auf dem Parkplatz eines Gartencenters machte die Polizei die schreckliche Entdeckung: Die Frau lag erstochen in ihrem Taxi.

Sofort nahmen Ermittler und Spurensicherer ihre Arbeit auf. Das Gelände wurde großräumig abgesucht. Am Vormittag fand die Polizei etwa 300 Meter vom Tatort entfernt die mutmaßliche Tatwaffe – ein Messer. Auch eine Jacke fanden die Ermittler.
Einen Tatverdächtigen konnten die Ermittler aber vorerst noch nicht ausmachen. Als Motiv liegt ein Raubmord nahe: Unbestätigten Berichten zufolge soll die Tageslosung gefehlt haben. Noch am Dienstag wurde eine Obduktion vorgenommen. Das Ergebnis war zu Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten