Feuerwehr Wien

Rasch gelöscht

Feuer in Asylunterkunft in Wels

Ein unbekannter Täter hat einen Wäschehaufen im Erdgeschoß angezündet.

Ein unbekannter Täter hat am Freitag im Erdgeschoß einer Asylunterkunft in Wels Feuer gelegt. Er setzte einen kleinen Wäschehaufen vor der Waschküche des Hauses in Brand, wodurch es zu starker Rauchentwicklung kam. Da sich der Rauch über den Liftschacht im Haus verteilte, lösten gleich mehrere Brandmelder aus. Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen und die betroffenen Bereiche belüften.

Weder durch das Feuer noch durch den Rauch wurde jemand verletzt. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt. Laut Auskunft der Polizei gibt es noch keine Hinweise darauf, wer die Wäschestücke angezündet haben könnte. Die Ermittler schlossen weder Hausbewohner noch hausfremde Personen als Zündler aus.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten