forstarbeit_apa

Tragischer Unfall

Forstarbeiter von Baum erschlagen

Ein 38-jähriger Rumäne wurde am Dienstag bei Forstarbeiten von einem gefällten Baum erschlagen.

Ein 38-jähriger Rumäne ist am Dienstag bei Forstarbeiten in Großraming (Bezirk Steyr-Land) in Oberösterreich tödlich verunglückt. Der Mann wurde von einem gefällten Baum erschlagen, berichtete die Sicherheitsdirektion in einer Presseaussendung am Mittwoch. Der 38-Jährige war auf der Stelle tot.

Von Baum erschlagen
Der Mann hatte am Nachmittag mit einem 34-jährigen Kollegen - ebenfalls ein Rumäne - im Reichraminger Hintergebirge Holzschlägerarbeiten durchgeführt. Gegen 15.00 Uhr wollten die beiden Männer eine Fichte fällen. Der 38-Jährige dürfte allerdings die Länge des Baumes unterschätzt und nicht genug Abstand gehalten haben. Er wurde von der gefällten Fichte am Kopf getroffen und dabei so schwer verletzt, dass er sofort tot war.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten