handyparken

Nur 380 Nutzer

Handyparken in Linz ist ein Flop

Artikel teilen

In Wien ein Erfolgsmodell, in Linz ein Flop: Das Handyparken wird kaum genutzt.

Pro Monat werden in Linz 450.000 Parkscheine gelöst, doch nach wie vor kaum mit dem Handy. Neun Monate nach der Einführung wurden im Juli laut Stadträtin Susanne Wegscheider (ÖVP) nur rund 1.270 Parkscheine mit dem Handy geordert, knapp 380 Nutzer sind registriert.

Die Gründe für den Flop sind für Wegscheider hausgemacht: „Das System ist zu teuer und zu kompliziert.“ Die Zusatzgebühr, 49 Cent pro Parkvorgang plus ein Euro Monatsgebühr, werde nicht akzeptiert. Wegscheider fordert einen Neustart unter Wegfall der Zusatzkosten und eine erneute Ausschreibung.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo