taucher

Wasserleiche

Hobbytaucher entdeckte beim Schnorcheln Leiche

Beim Schnorcheln entdeckte ein Hobbytaucher in Oberösterreicher die Leiche eines 71-Jähriger. Der Mann beging wahrscheinlich Selbstmord.

Beim Schnorcheln hat Freitagmittag ein 44-jähriger Hobbytaucher am Au-See in Asten (Bezirk Linz-Land) in Oberösterreich eine Wasserleiche entdeckt. Bei dem Toten handelte es sich um einen 71-jährigen Pensionisten, der Suizid begangen haben dürfte.

Erfolglose Wiederbelebung
Gegen 13.00 Uhr entdeckte der 44-Jährige den leblosen Körper, der auf der Wasseroberfläche trieb. Sofort verständigte der Mann die Rettungskräfte, die vergeblich versuchten, den Pensionisten wiederzubeleben. Zum Zeitpunkt seines Auffindens dürfte der Mann bereits einige Minuten lang tot gewesen sein, so die Polizei.

Fremdverschulden liege nach Angaben der Beamten nicht vor - der 71-Jährige sei seit Jahren wegen Depressionen in Behandlung gewesen und habe sich "mit hoher Wahrscheinlichkeit" selber das Leben genommen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten