BVB-Umbruch: Nächster Star springt ab

Nach England

BVB-Umbruch: Nächster Star springt ab

Der große BVB-Umbruch hat begonnen und ein Abgang nach dem anderen wird bekannt.

Bei Dortmund wird nach dieser Saison kein Stein auf dem anderen bleiben. Die Trainer-Frage ist weiterhin ungeklärt, bei den Spielern wird einstweilen ordentlich aussortiert. Was mit dem entmachteten Kapitän Marcel Schmelzer passiert, steht noch nicht fest. Tormann Roman Weidenfeller hört auf. Yarmolenko, Sahin, Schürrle und Castro sollen ausgemustert werden. Dazu kommt nun auch Innenverteidiger Sokratis. Wie die Bild berichtet, steht der Grieche vor einer Verpflichtung bei Arsenal London.

Sokratis' Berater steht bereits in engem Kontakt mit den Londonern. Mit Aubameyang und Mkhitaryan stehen bereits zwei Ex-Borussen in Diensten der "Gunners". Der 29-Jährige soll rund 20 Mio Euro Ablöse kosten - kein Problem für Arsenal. Allerdings sollen auch ManUnited, Chelsea und Juve interessiert sein. Bei Arsenal arbeitet mit Dortmunds Ex-Scout Sven Mislintat ein Kenner der Borussia und der deutschen Bundesliga.

Sokratis würde mit seiner kompromisslosen Spielweise gut in die Premier League passen. Offiziell verlautbart ist noch nichts. Aus gutem Grund: Dortmund will jeden Nebenschauplatz vermeiden und im Saisonendspurt für möglichst viel Ruhe sorgen. Alles ist dem Minimalziel Champions League untergeordnet.