Mann (85) überlebt Nacht im Freien

Gunskirchen

Mann (85) überlebt Nacht im Freien

Pensionist hatte sich im Wald verirrt - verletzt und leicht unterkühlt entdeckt.

Ein 85-Jähriger hat sich im Dienstagabend im Bezirk Wels-Land verirrt und die Nacht im Freien verbracht. Mittwoch früh wurde er verletzt und leicht unterkühlt entdeckt. Der Pensionist war mit seinem Auto in einem Wald stecken geblieben und hatte sich zu Fuß auf den Weg gemacht. Er wurde ins Klinikum Wels eingeliefert, teilte die Pressestelle der Polizei Oberösterreich in einer Aussendung mit.

Gegen 18.00 Uhr wollte der Mann mit seinem Wagen von Offenhausen heim nach Pennewang fahren. Als seine Tochter um circa 20.00 Uhr nach Hause kam und er noch nicht da war, machte sie sich Sorgen. Die Frau verständigte eine Verwandte, gemeinsam machten sie sich auf die Suche - ohne Erfolg. Gegen 22.00 Uhr erstattete die Tochter schließlich Anzeige bei der Polizei. Mehrere Streifen, Jäger und Diensthunde waren an der Aktion beteiligt, die nach rund drei Stunden abgebrochen wurde.

Am Mittwoch um 7.00 Uhr wurde weitergesucht und der Vermisste rund eine Stunde später in Gunskirchen gefunden. Von seinem Pkw fehlte vorerst jede Spur.

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten