Wasserrettung

Bei Unteren Donaulände in Linz

Mann nach Sturz in die Donau tot aufgefunden

23-Jähriger war nach Sprung auf schmalen Betonsteg in Fluss gefallen.

Linz. Ein 23-Jähriger, der vergangenen Freitagabend in Linz bei der Unteren Donaulände in die Donau gestürzt und nicht wieder aufgetaucht war, ist Donnerstagvormittag tot im Wasser treibend in Höhe der Autobahnbrücke entdeckt. Rettungskräfte zogen ihn an Land, berichtete die Polizei.

Der Somalier war bei der Ernst-Koref-Promenade auf einen schmalen betonierten Steg gesprungen, verlor dabei das Gleichgewicht, fiel ins Wasser und ging unter.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten