blaulicht

Oberösterreich

Mofa-Lenkerin nach Unfall gestorben

Artikel teilen

Motorradfahrer nach Sturz über Böschung schwer verletzt.

Eine 17-jährige Mofalenkerin aus St. Georgen bei Grieskirchen ist ihren schweren Verletzungen, die sie bei einem Unfall am vergangenen Dienstag im Ortsgebiet von St. Marienkirchen an der Polsenz erlitten hat, erlegen. Das teilte die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung am Samstag mit.

Die junge Mofa-Fahrerin war in einer Kreuzung mit einem von einer 23-Jährigen gelenkten Pkw zusammengestoßen, der Vorrang hatte. Der Notarzthubschrauber flog sie in das Klinikum Wels, wo sie am Freitag starb. Die Autolenkerin blieb unverletzt.

Schwer verletzt wurde laut Polizei auch ein 51-jähriger Welser, der mit seinem Motorrad Samstagmittag in Dimbach im Bezirk Perg aus ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen ist. Er stürzte über eine Böschung und kam erst nach 100 Metern in einer Wiese zu liegen. Ein Notarzthubschrauber flog ihn in das Linzer Unfallkrankenhaus.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo